Trio "Vielsaitig" - Ensemble ConCorda

Eva-Maria, Lukas Michael & Anna Blanka Hamberger 

Über uns

 

Das Ensemble ConCorda wurde 2009 von den Geschwistern Lukas Michael (Barockvioline), Anna Blanka (Barockcello) und Eva-Maria Hamberger (Cembalo) gegründet. Ziel des Ensembles ist es, Kammermusikwerke der sogenannten Alten Musik auf historischen Instrumenten aufzuführen. Einen Schwerpunkt bilden die Aufführung selten gespielter Werke sowie das Oeuvre von Komponistinnen aus Renaissance, Barock und Frühklassik. Zudem spielt das Ensemble ConCorda regelmäßig mit anderen MusikerInnen, die sich ebenfalls auf die Historische Aufführungspraxis spezialisiert haben.


Seit seiner Gründung kann das Ensemble ConCorda bereits auf eine ganze Reihe von Preisen und Auszeichnungen verweisen. Die Preisträger bei Landes- und Bundeswettbewerb Prima la Musica (darunter Sonderpreis für die „höchste Punktezahl in der Kategorie Alte Musik“ 2012 mit der Blockflötistin Patricia Jasmin Nägele) wurden 2013 mit dem ABA-Award der Austria Barock Akademie für die „exzellente Arbeit und Performance während der Meisterkurse 2013“ ausgezeichnet.


Kammermusikunterricht erhielt das Ensemble ConCorda unter anderem von Sabine Gstach, Johannes Hämmerle, Benjamin Lack und Detlef Mielke. Weitere wichtige Anregungen holten sich die Geschwister in Meisterkursen und Ensemblelektionen bei Alfredo Bernardini, Jörg-Andreas Bötticher, Daniele Caminiti, Rubén Dubrovsky, Catherine Jones, Jeremy Joseph, Ilia Korol, Maurice van Lieshout und Lydia Vierlinger.


Das Ensemble ConCorda kann auf eine rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland verweisen und gab Konzerte im RadioKulturhaus Wien, bei den Festwochen Gmunden, beim Klassik Festival Schloss Kirchstetten, in der Propstei St. Gerold, bei der Abendmusik im Dom zu Feldkirch, den Musikfreunden Feldkirch, beim Internationalen Bodenseeclub, dem Montafoner Sommer u.a. Zudem wurden mehrere Konzerte des Ensemble ConCorda vom ORF aufgezeichnet.


Im Jahr 2016 wird das Ensemble ConCorda in der Konzertreihe forum alte musik : sankt gerold zu hören sein.